LAND IN SICHT e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, mit dem Selbstverständnis eines innovativen sozialen Dienstleistungsunternehmens, das sich an den individuellen Bedürfnissen der Klienten orientiert.

Ziel von Vorstand, Geschäftsführung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von LAND IN SICHT ist es, Menschen mit ärztlich diagnostizierten Behinderungen (Sucht, seelisch und körperlich / geistig) bei der sozialen (Wieder) Eingliederung zu begleiten und zu unterstützen. Damit leisten wir – im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe- einen Beitrag zu ihrer gesellschaftlichen Eingliederung. Wir wollen konstruktive und transparente Kooperationsformen und arbeiten im Verbund mit anderen Einrichtungen , Behörden, Initiativen in der Region zusammen. Unsere Öffentlichkeitsarbeit trägt die Angebote und Arbeit von LAND IN SICHT in die Gesellschaft und macht damit auf die besondere Situation der von uns betreuten Menschen aufmerksam.

Wir orientieren uns am humanistischen Menschenbild und erkennen die gesellschaftlich bedingten unterschiedlichen soziokulturellen Lebensweisen der Menschen an. Wir behandeln die Individualität der Klientinnen von LAND IN SICHT mit Respekt. Wir arbeiten situationsbezogen, bedürfnis- und ressourcenorientiert. Wir wollen das Wissen, die Identitätsfindung, Kritikfähigkeit und Konfliktbereitschaft der Klienten fördern sowie ihr Recht auf ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben unterstützen.

Wir wollen das Angebot von LAND IN SICHT verlässlich weiterentwickeln und berücksichtigen stets den „Wandel der Zeit“. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen setzen sich mit veränderten Rahmenbedingungen auseinander und suchen nach Lösungen, die den Interessen und Bedürfnissen der von uns betreuten Menschen entgegen kommen. Die Arbeit von LAND IN SICHT erfordert eine professionelle Qualifizierung der MitarbeiterInnen. Wir wollen die Qualität unserer personenorientierten ambulanten Betreuungsmaßnahmen kontinuierlich weiterentwickeln.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von LAND IN SICHT nutzen die Möglichkeiten des gegenseitigen Austausches, der Entlastung und Weiterbildung im Rahmen der Teamsitzungen, Supervision und Qualitätscirkel. Die Arbeit im Team erfordert einen respektvollen und vertrauensvollen Umgang miteinander.